Skip to main content

Eines der schönsten Märchen – Die Sterntaler.

Auch dieses Jahr läuft der Film im Weihnachtsprogramm der ARD. Teile davon wurden im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck gedreht.

Drehort Freilichtmuseum

Das zauberhafte Museumsdorf in Neuhausen ob Eck ist die ideale Kulisse für den ARD-Märchenfilm „Die Sterntaler“. Im Winter 2011 wurden viele Teile des Märchenfilms im Freilichtmuseum gedreht.

Mit dabei waren Dutzende von Kindern, Frauen und Männern aus Neuhausen ob Eck und aus der Region als Komparsen über zwei Wochen bei den umfangreichen professionellen Dreharbeiten mit dabei. Es war ein unvergessliches Erlebnis  für allem Beteiligten.

Hauptperson und „Star“ des Films ist Meira Durand als „Mina“.
Beeindruckend waren auch Rufus Beck und Axel Prahl in ihren Rollen in der Geschichte, vor allem aber die umgänglichen Begegnungen live mit den großen Stars im Museumsdorf.

Bild von fünf Kindern im Winter vor Fachwerkgebäude und schneebedecktem Baum, die passend zu den Dreharbeiten zum Märchenfilm Sterntaler gekleidet sind. Sie sind alle dreckig und auf alt getrimmt gekleidet.
weiß schwarz gelbes Logo mit Schriftzug Freilicht Museum Neuhausen ob Eck

Das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck

Es ist unbestritten eines der schönsten Museumsdörfern, das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck. Sowohl des historische Albdorf des Museums als auch die Häuser des Schwarzwald-Bereichs waren Kulisse für den Film.

Ab Frühjahr 2022 kann man diese Originalschauplätze wieder besichtigen.

Der ARD – Märchenfilm
„Die Sterntaler“

In diesem Jahr 2021 – zehn Jahre nach den Dreharbeiten und der Erstaustrahlung wird der Märchenfilm an Heiligabend am 24. Dezember um 11.05 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Zeit für Familienfernsehen!

Foto von der Sterntaler-Szene aus dem Freilichtmuseum mit sieben Personen in alter Kleidung.

Leave a Reply